Grundrissdarstellung Elektroinstallation in nova
(zum Vergrössern anklicken)

Elektroinstallation

Eine normenübergreifende, leistungsstarke Objektbibliothek mit freier Attributierung der Bauteile ist in nova enthalten. Von Brandmelde- über Einbruchmelde- bis hin zu Krankenhaussymbolen stehen auch selten genutzte Symbole zur Verfügung.

 

Das Einzeichnen der Symbole wird durch vielfältige Platziermöglichkeiten wie an Linie, Loten auf Bauteil, Einmitten an Linie oder Platzieren über Schwerpunkt unterstützt. Hierbei werden auch Linien aus DWG- oder DXF-Dateien aktiv verwendet.

 

Eingezeichnete Wand-Symbole können als 3D-Symbole in Wandansichten dargestellt werden. Die 3D-Darstellung kann hierbei frei eingestellt werden.

 

Erstellt werden die Trassen in nova über eine konstruktive 3D-Planung, die durch hohe Anpassungsmöglichkeiten und einfaches Handling besticht.
Diese Trassenverläufe können durch Schnitte und isometrische Ansichten dargestellt werden. Speziell für die Elektroinstallation werden vielfältige Beschriftungsmöglichkeiten angeboten.

 

Die Generierung definierter Stücklisten und Ausdrucke mit zusätzlicher Unterstützung für die Ausgabe in Excel- oder ASCII-Dateien aus der Zeichnung ist möglich. Eine Schnittstelle zum Beleuchtungsberechnungsprogramm Dialux ermöglicht sowohl den Export als auch den Import von Daten (bidirektional). Die Raumdaten werden an Dialux übergeben und nach erfolgter Berechnung können Leuchtdaten (Höhe, Fabrikat, Typ) zurück in die Zeichnung übergeben werden.

Die wesentlichen Fakten:

  • Umfangreiche Objektbibliothek
  • Automatisches Ausrichten der Elektrobauteile an Linien
  • Reihenplatzierung und Schwerpunktplatzierung für Leuchten, Lautsprecher, Brandmelder etc.
  • Fluchtwegsymbole
  • 3D-Bauteile für Schnittdarstellungen
  • Schnelle Trassen 3D-Konstruktionen
  • Schnitte, Isometrien
  • Autobeschriftungen
  • Kollisionsprüfung
  • Massenermittlung aus der Zeichnung
  • Dialuxschnittstelle
  • View-Shading